29.07.2013 - WebUntis App Plattform

Gernsbach, 29. Juli 2013 – Nach der Bekanntgabe, dass SDC ab 2013 in die Android App Entwicklung einsteigt, wurde heute die erste App Plattform veröffentlicht.

Die Plattform „untis-app.info“ richtet sich an Bildungseinrichtungen, welche auf die Stundenplanungssoftware „Untis von „Gruber & Petrers“ setzen. Durch das „WebUntis“ Modul wird der Stunden- und Vertretungsplan ins Internet gebracht und für alle Schüler, Studenten und Beschäftigte der Bildungseinrichtung von überall aus zugänglich.

Über die Plattform soll es den IT-Zuständigen ermöglicht werden eine App für ihre Bildungseinrichtung zu kreieren. „In der heutigen Zeit besitzt nahezu jeder Schüler ein Smartphone und es gibt für fast alles eine App. Dabei steht der Komfort, nicht extra eine Website - die nicht einmal für mobile Endgeräte optimiert ist- anzuwählen, sondern die Informationen mit nur einem Klick auf dem Bildschirm zu haben oder bestenfalls ohne Interaktionen zugesandt zu bekommen, im Vordergrund“, so Geschäftsführer Florian Dernbach.

Durch verschiedene Pakete soll jede Bildungseinrichtung die perfekte App kreieren und somit ihren Schülern oder Studenten etwas ganz Besonderes bieten können. Die vielen Anpassungsmöglichkeiten sollen trotzdem ganz unterschiedliche und individuelle Apps entstehen lassen. Bei Bedarf sei es auch möglich neue Bildschirme und Elemente zur App hinzuzufügen.

„Uns war es wichtig alle Funktionen der WebUntis Plattform auf das Smartphone zu bringen, dabei sollte die App trotzdem sehr einfach zu bedienen sein. Die Informationen können als Benachrichtigungen ohne Interaktionen direkt an das Smartphone gesendet werden und jeder bleibt somit immer auf dem aktuellsten Stand“, erklärt Projektleiter Sebastian Dernbach.

Die Firma SDC hat die App in Kooperation mit dem Markgraf-Ludwig-Gymnasium in Baden-Baden über einen längeren Zeitraum geplant und entwickelt.

Neben der ersten WebUntis Plattform App „MLG Vertretungsplan“ ist eine Demo App („WebUntis Demo App“) in Google Play verfügbar.

 

(Tanja Kleeh – Pressestelle SDC)